Archiv für den Autor:

Wassersprudler – eine Bereicherung für den Haushalt

passt gut zum dampfgegarten Essen – das sprudelige Wasser

wassersprudlerDas Schleppen der Wasserkisten ist eine der leidigen Arbeiten, wenn es um den wöchentlichen Einkauf geht. Dabei sind nicht nur Distanzen bis zum Auto zurück zu legen, sondern ebenfalls anschließend in die Wohnung. Dabei bringt Ihnen der Wassersprudler eine deutliche Erleichterung, da von nun an das Mineralwasser mit Leitungswasser selbst hergestellt werden kann. Dies bringt viele Vorteile mit sich, die sich nicht nur in der Schonung des Körpers wieder spiegeln. Auch eine deutliche Platzersparnis sowohl von Vollgut, wie auch von Leergut ist schnell zu erkennen. Selbst auf diverse Geschmacksrichtungen ist dabei nicht zu verzichten.

Funktionsweise des Wassersprudlers

Genau genommen verfügen die Wassersprudler über eine sehr einfache Funktion, weshalb es sich um sehr kompakte Geräte handelt. Die Ausstattung beschränkt sich dabei auf das Nötigste und überzeugt durch eine einfache Bedienung. In der Regel verfügen diese Geräte lediglich über eine Taste, mit der Sie die Kohlensäure in das Wasser sprudeln können. Die Menge der Kohlensäure ist von der Häufigkeit und Stärke des Tastendrucks. Der Sprudler besteht aus zwei Bereichen. Auf der Vorderseite kann die Flasche sicher in das Gerät gestellt werden. Durch die beweglichen Teile stellt dies keine Schwierigkeit dar. Der obere Teil beinhaltet den Verschluss für die Flasche und die Leitungen in den hinteren Teil des Gerätes. In diesen wird der CO2 Zylinder gegeben. Mittels Tastendruck wird ein Ventil geöffnet und das Gas strömt aus dem Zylinder, die Leitung entlang, direkt in die Wasserflasche.

Damit das Gas in das Wasser gelangt, befindet sich im oberen Bereich ein Rohr, welches im verschlossenen Zustand in das Wasser ragt. Daher ist es wichtig, dass die Flaschen stets vollständig befüllt sind. Der Vorgang ist leicht zu handhaben und lässt sich innerhalb kürzester Zeit ausführen. Bei dem Gas handelt es sich um Kohlenstoffdioxid, welches sich durch das Eindringen in das Wasser zu Kohlensäure wandelt. Als Kombination zwischen Sprudler und Flasche werden Soda- Siphons angeboten, bei der das Gas als Einzelportionen angeboten und in das Wasser gegeben werden kann. Der Preis pro Liter fällt höher aus und bietet sich nur an, wenn Sie selten Mineralwasser trinken.

Zubehör für diese Geräte

Je nach Modell und Preis, befindet sich bereits beim Kauf ein wenig Zubehör im Lieferumfang. Da dieser meist eher gering ausfällt bietet es sich an, dass dieser selbst erweitert und auf die individuellen Bedürfnisse angepasst wird. Je nach Anbieter wird unterschiedliches Zubehör angeboten, welches teilweise kompatibel ist oder sogar unabhängig von einem Wassersprudler eingesetzt werden kann. Zur Grundausstattung gehören Flaschen. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen PET- und Glasflaschen. Die Einsatzgebiete wirken sich meist auf die Auswahl aus. Für den Einsatz in den heimischen Wänden bietet sich Glas an. Dieses hält die Kohlensäure länger und bringt somit einen ansprechenderen Geschmack mit sich. Sie sind allerdings schwerer. PET Flaschen bieten sich durch das geringe Gewicht für Ausflüge und andere Transporte an. Eine weitere Grundausstattung stellt der CO2- Zylinder dar. Dieser wird in unterschiedlichen Geschäften angeboten. Es handelt sich dabei um ein Tauschsystem, weshalb bei der Neuanschaffung meist eine leere Gasflasche im Lieferumfang enthalten ist. Somit ist lediglich in der Inhalt zu zahlen, der je nach Anbieter bei etwa acht Euro liegt.

Hygiene ist ebenfalls wichtig, wie auch bei den Dampfgargeräten, weshalb sich direkt die Anschaffung einer Flaschenbürste anbietet. Idealerweise wird für die Reinigung etwas Spülmittel verwendet, welches anschließend vollständig zu entfernen ist. Die Reinigung von Hand ist insbesondere bei der PET- Flasche notwendig. Sowohl die Glasflasche, wie auch die PEN- Flasche sind spülmaschinenfest. Wer nicht nur den Geschmack von Wasser mag, sondern die Abwechslung genießt, kann das Mineralwasser direkt im Rahmen der Herstellung oder individuell im Glas mit Sirup versetzen. Im Laufe der Zeit wurde die Auswahl immer weiter ausgebaut und zeigt nahezu keine Einschränkungen. Um den modernen Zeitgeist zu treffen, werden immer mehr Sorten als zuckerfreie Variante angeboten.

Unterschiede der Wassersprudler

Zusätzlich zur Wahl der geeigneten Flasche sind noch weitere Entscheidungen zu treffen. Je nach Hersteller und Modell werden verschiedene Varianten angeboten. Der Klassiker beinhaltet eine manuelle Bedienung, die mittels Knopfdruck Gas in das Wasser presst. Einige Modelle beinhalten anstelle einer manuellen eine elektronische Bedienung. Dabei wird dieser Vorgang automatisch vorgenommen. Diese Modelle haben den Haken, dass sie einen Stromanschluss für die Nutzung benötigen. Zugleich sind die elektronischen Modelle mit einem höheren Preis verbunden. Ein weiterer Unterschied zeigt sich bei der Befestigung der Flasche im Wassersprudler. Hierbei werden zwei Varianten im Handel angeboten.

Die ansprechendere Variante bietet im unteren Bereich Platz zum Einstellen der Flasche. Dabei gibt es keine falsche Position, da der Platz knapp bemessen ist und somit die Flasche nicht verrutschen kann. Einige Modelle sehen vor, dass die Flasche im oberen Bereich befestigt wird. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass diese fest einhakt, da es ansonsten zu Beschädigungen oder Unfällen kommen kann, wenn das Gas in die Flasche gelangt. Diese Varianten wirken sich nicht auf den Preis aus, da diese meist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gehandhabt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps abgelegt am von .

Dampfbackofen – Was können die Einbaugeräte?

Für noch mehr Dämpfen – der Dampfbackofen

Einen Backofen hat eigentlich so gut wie jeder in seiner Küche stehen. Hiervon gibt es mittlerweile auch schon einige unterschiedliche Modelle, welche auch verschiedene Funktionen aufweisen. Somit wird das Kochen zu einem wahren Erlebnis könnte man sagen. Eine besondere Neuheit, welche Einzug in die Heime schafft, ist der sogenannte Dampfbackofen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was genau der Unterschied zwischen diesem Modell und einem herkömmlichen Ofen ist. Aber auch die besonderen Funktionen, der Aufbau allgemein, die Qualität und die Sicherheit spielen in diesem Zusammenhang eine sehr wichtige Rolle. Wenn man sich in diesem Bereich so gar nicht auskennt, ist es leider auch etwas schwierig, genau das richtige Modell für die eigene Küche zu finden.

Aber was genau ist denn nun ein Dampfbackofen?

Was kann dieses Gerät? Warum sollte ich mir genau dieses Modell kaufen?
Wie der Name es schon erklärt, arbeitet ein Dampfbackofen mit Dampf, aber nicht nur! Hier kann man selbst wählen, ob man den Ofen ganz herkömmlich benutzen möchte oder die Funktion mit dem Dampf ausprobieren will.

 

Die Methode mit dem Dampf ist mittlerweile sehr beliebt geworden, wie man auch in verschiedenen Dampfbackofen Tests lesen kann. So können unterschiedliche Gerichte auf eine schonende Art und Weise zubereitet werden. Manchmal meint man sogar, dass man hinsichtlich des Geschmacks einen großen Unterschied bemerkt. Dies ist aber ein subjektives Empfinden und kann so nicht verallgemeinert werden.

Ansonsten finden sich bei einem Dampfbackofen auch noch einige weitere Funktionen, die einem das Kochen und Backen um einiges erleichtern. So haben die meisten Modelle bereits einen Timer eingebaut oder auch ein Automatikprogramm. Bekanntlich muss man einen Ofen auch vorheizen, bevor man mit dem eigentlichen Kochen beginnt. Bei diesem Produkt ist sogar eine Schnellaufheizung eingebaut, damit keine unnötige Zeit für das Vorheizen verstreicht. Da wir mittlerweile auch in einer sehr technologie-begeisterten Zeit leben, stellt es keine Verwunderung dar, dass auch ein Touchdisplay eingebaut wurde.

der Geschmack

dampfbackofenEin wesentlicher Vorteil von diesem Gerät, welches mit Dampf arbeitet, ist der Geschmack, der schon kurz angesprochen wurde. Der Vorteil besteht bei diesem Ofen darin, dass mehrere Speisen gleichzeitig zubereitet werden können. Da das Essen nur im Dampf gart und so verzehrbereit gemacht wird, wird kein Geschmack auf andere Lebensmittel übertragen. Ein wichtiger Aspekt hinsichtlich der Zeitersparnis in der Küche.

Interessant ist zudem noch die genaue Vorgehensweise von solch einem Dampfbackofen. So wird in das Innere in gleichmäßigem Abstand Dampf geliefert, welcher dann dafür sorgt, dass die Speisen darin garen und schonend zubereitet werden. Auch ist auf diese Art und Weise ein Schweinsbraten beispielsweise wesentlich knuspriger, als bei einer herkömmlichen Back-Methode. Wie viel Dampf eintritt und in welchem Abstand dies passiert, kann man entweder selbst einstellen oder aber durch die Automatikprogramme festlegen.

Dadurch übernimmt das Gerät alleine die Aufgabe und man kann die verbliebene Zeit anderweitig nutzen. Aber nicht nur das erstmalige Kochen, sondern auch das Aufwärmen gestaltet sich mit der Methode des Garens mit Dampf wesentlich besser. Auch am nächsten Tag sind Pizza oder auch Auflauf wieder knusprig und lecker.

für die Einbauküche

Bis jetzt hatte man die Möglichkeit, sich extra einen Dampfgarer in die Küche zu stellen, doch dieser nimmt natürlich sehr viel Platz ein. Aus diesem Grund wurde dieses besondere Modell entwickelt – denn in einer Küche ist generell immer zu wenig Platz. Bei sehr hochwertigen Produkten besteht außerdem die Möglichkeit, Heißluft und das Dampfgaren miteinander zu verbinden. So bleiben die Speisen innen saftig und werden außen schön knusprig. Besser könnte man das Zubereiten der Speisen in der heutigen Zeit gar nicht revolutionieren.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps abgelegt am von .

Getränkekühlschrank – Details zu diesem Modellen

Ein kleiner Getränkekühlschrank für die Küche

getränkekühlschrankKennen Sie das Problem, wenn Sie im Sommer gerne ein paar Getränke kühlen möchten, Ihr Kühlschrank allerdings bereits vollkommen überfüllt ist? Meist führt das entweder zu einem nervtötenden Tüfteln, um doch noch ein paar wenige Flaschen unterzubringen oder aber es findet sich gar kein Platz mehr.

Der eigentliche Kühlschrank hat zur Aufgabe, Nahrungsmittel zu kühlen. Da bleibt schnell kein Platz mehr, für Getränke, die doch so viel besser zu genießen sind, wenn sie kalt sind. In solchen Situationen hilft ein kleiner Getränkekühlschrank, eine Art Kühlschrank, die speziell für Getränke geeignet ist. Kleine Getränkekühlschränke, wie Sie sie auf Getränkekühlschrank24 finden, sind eine sehr gute Idee, da sie nicht viel Platz einnehmen, energieeffizient sind und dazu nicht allzu viel kosten.

Woher stammt die Idee des Getränkekühlschranks?

Ursprünglich kommt die Idee des eigenen Kühlschranks für Getränke aus der Gastronomie. Nach wie vor ist der Gastrobereich der, in dem ein solches Kühlgerät die meiste Anwendung findet. Doch hat sich diese Idee mittlerweile auch stark im privaten Bereich etabliert. Viele Haushalte sind mit einem kleinen Flaschenkühlschrank ausgestattet und ermöglichen dort nun kühle Getränke zu jeder Zeit. Dieses geniale Gerät hat sich also von der ausschließlich gastronomischen Verwendung zu einer allgemeinen Anwendung und verschiedenen Bereichen hin entwickelt.
Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

Kühlung an Ort und Stelle

In einer Bar beispielsweise ist es notwendig, die verschiedensten Getränke direkt am Tresen verfügbar zu haben. Gerade bei einer großen Anzahl an Gästen, muss die Getränkeausgabe schnell vonstattengehen können. Ein oder mehrere Kühlschränke für Getränke sind dabei die Regel und das Mittel um dies zu ermöglichen. Den Komfort, Getränke separat kühlen zu können, und dies ortsunabhängig, wird heutzutage auch im Privaten gerne aufgegriffen. Es ermöglicht, dort kühle Getränke zu genießen, wo es beliebt.
Die perfekte Temperatur

Natürlich ist ein zentraler Vorteil die optimale Kühlung von Getränken. Während ein herkömmlicher Kühlschrank verschiedenste Speisen kühlen muss und daher keine ideale Temperatur für Getränke bietet, schafft ein Getränkekühlschrank die richtigen Umstände dazu. Vor allem innerhalb der Kategorie der Weinkühlschränke ist ein solches Modell nicht ersetzbar.

Design und Aussehen

Die Optik des Gerätes spielt natürlich ebenfalls eine Rolle. Die meisten Getränkekühlschränke verfügen über eine Glastür, die im Gegensatz zu normalen Kühlschränken deutlich hochwertiger und offener aussieht. Im Allgemeinen haben die Kühlschränke für Getränke meist etwas aufwendigere Designs vorzuweisen. Für kleine Modelle gilt dies in der Regel noch mehr. Ein kleiner Flaschenkühlschrank stellt somit ein kleines Schmuckstück dar.

Klein aber fein – was macht einen kleinen Getränkekühlschrank aus?

Neben den bereits erwähnten Vorteilen gibt es ein paar spezielle Punkte, die einen kleinen Kühlschrank dieser Sorte ausmachen. Diese möchten wir Ihnen kurz nennen.
Mehr Spielraum für Kreativität

Die meisten kleinen Getränkekühlschränke sind eher schlicht gehalten. Einfache aber auch elegante Designs in dunklen oder hellen Farben sind hier der Regelfall. Solche Modelle stellen einen stilvollen Haushaltsgegenstand dar, der seine große Praktikabilität mit einem ansehnlichen Aussehen versieht. Doch ist neben diesen schlichten Looks auch die Verwendung von kreativen Designs eine Variante. Der Hersteller Husky beispielsweise gestaltet viele seiner kleineren Kühlschränke ganz besonders, indem er bestimmte bekannte Themen dazu aufgreift. Kleine Getränkekühlschränke stellen also auf unterschiedliche Art und Weise ein geschmackvolles Extra für das Zuhause dar.

Mehr Flexibilität durch seine Größe

Aufgrund seiner kleinen Größe, bietet ein kleiner Flaschenkühlschrank deutlich mehr Flexibilität für seinen Einsatz. Das bedeutet zum einen, dass die Platzierung an einem beliebigen Ort einfach geschehen kann, zum anderen aber auch, dass mehr Orte dazu in Frage kommen. So können Sie einfach und schnell Ihr neues Gerät an Ihrem Wunschplatz aufstellen. Auch eine variable Handhabung ist dabei möglich. Sie können beispielsweise den kleinen Getränkekühlschrank in der Küche aufstellen und bei Grillfeier mit in den Garten nehmen.

Verwendung als Tischkühlschrank

Ein kleiner Getränkekühlschrank, besonders wenn dieser über eine Glastür verfügt ist in der Gastronomie der perfekte Tresenkühlschrank für die Bar. Das gleiche Prinzip gilt natürlich auch für zu Hause, sprich ein solches Gerät lässt sich problemlos auf einem Tisch, der Arbeitsplatte in der Küche oder anderweitig aufstellen. Man ist hier also nichts an die Platzierung auf dem Boden gebunden, sondern hat Möglichkeiten das kleine Gerät als Tischkühlschrank einzusetzen. Gerade für zu Hause ist das eine gern aufgegriffene Idee, da der Kühlschrank so in der Küche oder im Esszimmer, aber auch an der Couch im Wohnzimmer leicht seinen Platz findet. Weitere Infos finden Sie auf getraenkekuehlschrank24.com.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps abgelegt am von .

Ratgeber für die Zubereitung und den Verzehr von Gemüse

Gemüse richtig zubereiten – dämpfen, schneiden, usw.!

gemüseEine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die Gesundheit des Menschen unglaublich wichtig. Leider sind unsere Lieblingsgerichte jedoch oftmals nicht wirklich gesund. Pizza, Burger und Co. schmecken zwar sehr lecker, liefern unserem Körper jedoch kaum brauchbare Nährstoffe. In Maßen kann man sich die eine oder andere Schlemmerei durchaus erlauben. Doch der überwiegende Teil der Ernährung sollte möglichst vitamin- und nährstoffreich sein.

Ein Dampfgarer ist in dieser Hinsicht auf jeden Fall schon mal eine sehr nützliche Anschaffung für die Küche. Mit ihm kann man eine sehr große Vielzahl von Gerichten zubereiten, welchen sehr häufig auch Gemüse beigefügt wird. Doch auch eine vollkommen aus verschiedenen Gemüsesorten bestehende Mahlzeit wie beispielsweise mediterranes Gemüse ist denkbar. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen weitere Empfehlungen von Küchengerätschaften zur Zubereitung von Gemüse geben.

Als grundlegendes Kochwerkzeug sollte man sich auf jeden Fall qualitativ hochwertige Messer anschaffen. Nicht nur Gemüse, sondern auch die meisten anderen Lebensmittel kann man mit diesem Basis-Kochwerkzeug in die richtige Form bringen, abschälen und zubereiten. Genau genommen gibt es zwar hunderte verschiedene Messersorten für die Zubereitung von Lebensmitteln, doch ein Messerblick mit etwa einem dutzend verschiedenen Exemplaren sollte in den meisten Fällen vollkommen ausreichen.

Wie auch der Dampfgarer gehört das Dörrgerät zu den eher selten genutzten Geräten in der Küche, mit dem man das Gemüse zubereiten kann, dennoch hat das Dörren zu Hause einige Vorteile. Es ist eine Form des Gemüse Zubereitens, die das Gemüse vor allem haltbar machen soll. Es kommt dabei dazu, dass sich wertvolle Inhaltstoffe anreichern und dem Gemüse das Wasser entzogen wird.

Beim Erwerb von Küchenzubehör stets auf Qualität achten!

Hier kann man auch gut und gerne mal etwas mehr Geld in die Investition von Küchenzubehör stecken, da hochwertige Messer praktisch ein Leben lang halten. Im Hinblick auf die Zubereitung von Gemüse lässt sich sagen, dass der Vitamingehalt am höchsten ist, wenn man die Lebensmittel so wenig wie möglich verarbeitet. Mit jedem weiteren Kochprozess neben dem Abwaschen gehen bestimmte Nährstoffe verloren, weswegen man sich gut überlegen sollte, wie intensiv man das Gemüse behandeln möchte.

Bei einem Dampfgarer besteht der große Vorteil, dass die Lebensmittel vergleichsweise schonend behandelt werden, sodass noch verhältnismäßig viele Vitamine den Kochprozess überstehen. Vor der Zubereitung beziehungsweise vor dem Verzehr von Obst und Gemüse ist es häufig auch ratsam, die Zutaten in eine mundgerechte Form zu bringen. Dies erleichtert das Essen ungemein – wer möchte sich schon beispielsweise eine ganze Gurke einverleiben?

Neben den bereits thematisierten Messern kommt hierbei in vielen Haushalten seit einigen Jahren auch vermehrt ein elektrischer Spiralschneider zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein relativ kleines Küchengerät, welches Obst und Gemüse in mundgerechte Stücke schneidet. Vor allem für den Genuss von Salaten ist dieses Kochwerkzeug unglaublich praktisch. Hier gibt es einen ausführlichen Bericht zum Elektro-Spiralschneider.

Obst und Gemüse schonend zubereiten

Auf diese Weise kann dir bei der Auswahl des passenden Modelles geholfen werden. Ähnlich wie bei Dampfgarern und vielen anderen Küchengerätschaften auch gibt es hierbei nämlich von Modell zu Modell sehr große Unterschiede, welche es vor dem Kauf zu beachten gibt. Eine weitere, weniger vitmaninschonende Zubereitungsart von Gemüse ist das Braten. Neben einem Herd und einer handelsüblichen Pfanne braucht man hierbei immerhin kein spezielles Küchenwerkzeug.

Der Nachteil bei dieser Kochmethode ist jedoch, dass ein großer Anteil der Vitamine im Gemüse bei der Zubereitung vernichtet wird. Dafür ist der Geschmack häufig sehr kräftig und intensiv, sodass man auf diese Weise einen Kompromiss zwischen Geschmack und Nährstoffen machen muss. Als regelrechter Klassiker wäre hierbei die Gemüsepfanne zu nennen. Bei dieser kann man nach Herzenslust Zutaten wie Fisch, Fleisch, Reis und eben eine Vielzahl von Gemüsesorten kombiniert anbraten, um schmackhafte Gerichte zu kreieren.

Komplette Kochrezepte gibt es hierfür im Netz schon praktisch wie Sand am Meer, also können Sie sich gerne mal nach solchen umschauen, wenn Ihr Appetit danach verlangt. Auch Pilze sind bei der Gemüsezubereitung in der Pfanne auf jeden Fall zu nennen. Hier sollte man aber unserer Ansicht nach auf Nummer sicher gehen und eher zu Pilzen aus dem Supermark greifen. Natürlich ist es ein kleines und spaßiges Naturabenteuer, selber nach Pilzen zu suchen, doch man sollte sich vorher auf jeden Fall gut darüber informieren, welche Pilze genießbar und welche giftig sind.

Vorsicht beim Kochen von Pilzen!

Ansonsten ist die Tragödie schnell passiert, und nur für eine leckere Mahlzeit muss das ja nun wirklich nicht passieren. Generell sagt man ja, dass eine gesunde Ernährung aus vielen bunten Zutaten bestehen sollte, was Obst und Gemüse anbetrifft. Und diese Erfahrung haben wir ebenfalls gemacht. Im Hinblick auf die Gesundheit macht es deutlich mehr Sinn, möglichst viele verschiedene Sorten von Obst und Gemüse zu erwerben und zu kochen, als lediglich jeden Tag aufs Neue die Lieblingssorten zu konsumieren.

Diesen Tipp können Sie bei Ihrem nächsten Ausflug in den Supermarkt gerne berücksichtigen. Das Gemüse einfach als Rohkost zu genießen dürfte die beste Methode sein, wenn es darum geht, so viele Vitamine wie nur möglich aufzunehmen. Die gründliche Reinigung halten wir jedoch auch für sehr wichtig, also immer vorher abwaschen, bevor Sie beispielsweise genüsslich in eine Tomate beißen! Es gibt zwar viele leidenschaftliche Biogärtner, die die Früchte ihres Gartens direkt vom frischen Grün konsumieren, doch das erfordert auch ein starkes Immunsystem.

 

Fitness und gesunde Ernährung sind für ein ausgewogenes Leben essentiell.

Sprich, daran muss man seinen Körper erst gewöhnen. Für einen wahrlich ausgewogenen Lebensstil ist es übrigens nicht ausreichend, sich lediglich gesund zu ernähren. Sport ist ebenfalls sehr wichtig, um Körper und Geist auf Trapp zu halten. In der heutigen Zeit regiert der Stress in viel zu vielen Fällen unser Leben. Wenn wir beispielsweise im Alltagstrott eines Bürojobs gefangen sind, geraten wir sehr schnell in einen unglücklichen Gemütszustand.

Eine vitaminreiche Ernährung aus viel Obst und Gemüse in der Kombination mit zwei Mal die Woche Joggen gehen kann in solchen Fällen wahre Wunder wirken. Demnach empfinden wir es als äußerst lobenswert, dass Sie sich für die gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse interessieren. Wir hoffen sehr, dass Sie den einen oder anderen Tipps bezüglich der Zubereitung von Gemüse mitnehmen konnten und wünschen Ihnen einen guten Appetit für den Verzehr Ihrer zubereiteten Gerichte!

Dieser Beitrag wurde unter Tipps abgelegt am von .

Die Dunstabzugshaube – Wissen im Überblick und Ratgeber

Infomationen zu der Dunstabzugshaube

Wer kennt das Problem nicht? Jeder, der ab und zu kocht, hat sicher dieselben Erfahrungen gemacht: es entstehen Dampfwolken, die Gerüche und Fetttröpfchen enthalten (im Fachjargon: Wrasen). Diese ziehen anschließend durch die Küche und weiter durch die ganze Wohnung, was das gesamte Kocherlebnis negativ beeinflusst. Doch nicht nur das. Öl und Fett legen sich auf Wänden, Stoffen von Möbeln, Gardinen und Böden an und bilden eine klebrige Schicht.
So kann es laufen, muss es aber nicht. Eine Erfindung, die für manche Hausfrauen wohl gleich nach dem Staubsauger oder dem Geschirrspüler kommt, schafft Abhilfe: die Dunstabzugshaube.

Historisches zur Dunstabzugshaube

Dazu erst einmal ein kleiner Rückblick. So wie viele Elektrogeräte waren auch Dunstabzugshauben vor einigen Jahrezehnten noch alles andere als selbstverständlich. Den ersten Schritt machte die Firma Vent-A-Hood aus Dallas, Texas. In den 1940er Jahre erst brachte sie die erste Dunstabzugshaube für den Hausgebrauch auf den Küchenmarkt. Die Magic Lung, zu Deutsch „magische Lunge“, sorgte damals für eine Sensation im Gebiet Küchenlüftung. Obwohl es sich bei diesem ersten Modell mehr um einen Kamin mit mechanischer Verstärkung handelte, fand die neue Erfindung schnell Anklang. Aus Amerika kam sie auch nach Europa und wurde hier nach und nach von verschiedenen traditionsreichen Unternehmen weiterentwickelt.

Und wie funktioniert die Dunstabzugshaube heute?

dunstabzugshaubeDas Grundprinzip ist natürlich bis heute gleichgeblieben. Doch die Ausführung lässt sich nicht vergleichen, nicht einmal mit Modellen von vor zwanzig, dreißig Jahren. Wie in so vielen anderen Bereichen auch, hat bei Dunstabzugshauben erst in den letzten Jahren ein Wandel stattgefunden: weg von rein funktionellen Geräten mit größtenteils mechanischen Bauteilen hin zu edlen, computergesteuerten Designermodellen mit allerlei technologischem Schnickschnack.

Doch nun zur genauen Funktionsweise moderner Dunstabzugshauben. Dazu muss man wissen, dass im Universum der Dunstabzugshauben zwei Geschlechter existieren. Man unterscheidet die Betriebsarten Abluft und Umluft, jede mit ihren Vor- und Nachteilen. Die Ablufthaube funktioniert denkbar einfach: Luft wird angesaugt und durch einen Abluftkanal nach außen geleitet. Damit die angesaugten Dampf-Fett-Wolken nicht die Abluftröhre mit der Zeit verstopfen, ist auch noch ein Fettfilter im Einsatz.

Der Vorteil dieser Bauweise ist, dass wirklich die gesamte „kontaminierte“ Luft genommen und nach außen geleitet wird. Sie erzielt daher eine größere Effizienz als die Umlufthauben. Störend empfinden viele den Aufwand der mit dem Einbau verbunden ist (Mauerdurchbruch und alles was dazugehört). Dem gegenüber steht die Umlufthaube. Hier wird der Wrasen angesaugt, gefiltert und gereinigt und anschließend wieder in den Raum zurückgeleitet. Hauptvorteil: einfache Installation und Energieeinsparung (im Winter wird die Wärme nicht nach außen geblasen). Nachteilig ist, dass die Feuchtigkeit nicht den Raum verlässt und somit vermutlich Lüften notwendig ist. Das ist auch bei der Nutzung eines Dampfgarers wichtig.

Welche Bauart ist geeignet?

Wesentlich mehr Auswahl gibt es bei der Bauart. Da eigentlich jede Bauart für Umluft- oder Abluftbetrieb erhältlich ist, sollte man sich beim Kauf wohl zuerst für die geeignete Bauart entscheiden und erst dann, ob man das Umluft oder das Abluft Modell möchte. Es folgt ein kurzer Überblick aller gängigen Bauarten.

Wandhauben

Der Klassiker unter den Dunstabzugshauben ist wohl die Wandhaube. Unschwer erkennbar wird sie an der Wand montiert und repräsentiert die typische Dunstabzugshaube: horizontaler Schirm mit senkrechtem Schacht. Bei Wandhauben erhalten Sie viel Dunstabzug für wenig Geld.

Kopffreihauben

Während die einen Kopffreihauben mit Wandhauben gleichsetzen, sprechen die anderen von einer Weiterentwicklung. Die Modelle sind grundsätzlich wie Wandhauben gebaut, jedoch vorne abgeschrägt, weshalb sie auch Schräghauben genannt werden. Das bietet mehr Kopffreiheit und die Gefahr, sich den Kopf zu stoßen sinkt. Die schräge Fläche einer Kopffreihaube ist zusätzlich meist sehr schön mit Glas verarbeitet. Deshalb sind Kopffreihauben auch als Design-Objekt beliebt.

Inselhauben

Der Trend der Kochinseln machte diese Bauform notwendig. Die Inselhaube ist freihängend über dem Kochfeld einer Kochinsel angebracht. Designtechnisch überwiegen hier zwei Möglichkeiten: zum einen die zeitlosen, eckigen Inselhauben zum Beispiel von Klarstein oder Miele. Die Alternative sind die abgerundeten Inselhauben von Bergstroem, die sicherlich ein Blickfang für Ihre Gäste sind.

Tischhauben

Am intelligentesten ist, das Problem an der Ursache zu bekämpfen. Deshalb werden Tischhauben direkt neben oder hinter dem Kochfeld montiert. Somit steht zum Einen der Sicht auf das Kochfeld nichts im Weg. Zum anderen wird dadurch eine effizientere Geruchsentfernung von beinahe 100% erreicht. Der einzige Nachteil ist der hohe Preis.

Unterbauhauben und Zwischenbauhauben

Sowohl bei Unterbauhauben als auch bei Zwischenbauhauben erfolgt Montage an einem Küchenschrank. Unterbauhauben werden unter einem Oberschrank verschraubt während Zwischenhauben sich zwischen zwei Schränken einbauen lasse. Großer Vorteil ist der geringe Platzverbrauch und der niedrige Preis.

Kaufkriterien für Dunstabzugshauben

Um nun aus dem „Bauartenjungel“ das perfekte Modell auszuwählen, muss auch einigen Kennzahlen Beachtung geschenkt werden.
Dunstabzugshauben sollten sowohl in kleinen als auch in großen Küchen dieselben Funktionen erfüllen. Deshalb sind bis auf die Ausnahmen Bauform und Abluftleistung alle anderen Kaufkriterien für Küchen jeder Größenordnung gleich.

Was tun, wenn das Platzangebot gering ist?

Bei kleinen Küchen spielt die Größe der Dunstabzugshaube die wichtigste Rolle. Kleine Küchen schränken die Auswahl auf schmale und kompakte Geräte ein. Beachte sollten Sie, dass die Reinigungsleistung des Gerätes auf die Größe Ihrer Küche abgestimmt ist. Die Reinigungsleistung wird ausgedrückt Kubikmetern pro Stunde [m³/h] aus, die eine Haube an Luftvolumen reinigen kann. Als Faustregel gilt, dass die Leistung mindestens sechs bis acht Mal so groß sein sollte, wie der Rauminhalt Ihrer Küche. Dann wird nämlich die Raumluft zwischen 6 und 12-mal pro Stunde komplett getauscht. Bei Ablufthauben hat sich eine Reinigungsleistung von 300 bis 800 Kubikmetern pro Stunde bewährt. Bei sehr kleinen Küchen sollte die Saugleistung mindestens 200 Kubikmeter pro Stunde betragen. Liegt der Wert darunter, kann die Haube ihre Aufgabe nicht befriedigend erfüllen.

Die Geräuschentwicklung

Auch über die Lautstärke bei Betrieb sollte man sich vorab informieren. Motoren sind bei hoher Drehzahl (=höhere Leistung) erheblich lauter als bei geringer. Weiters gilt, dass zum Beispiel Dunstabzugshauben, die zwei Gebläsemotoren haben, auch leiser sind. Die Angabe der Geräuschentwicklung erfolgt in Dezibel [dB oder dB(A)]. Moderne Geräte sind auf unterer bis mittlerer Stufe nicht lauter als ein normales Gespräch.

Fazit

Die Dunstabzugshaube gehört zweifelsohne zu den größten Helfern im Haushalt. Da die meisten Modelle nicht ganz billig sind und man daher einen Fehlgriff umso bitterer bereuen würde, ist es wichtig, vorab Informationen einzuholen.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps abgelegt am von .

Semmelknödel im Dampfgarer – So werden sie zubereitet!

Ganz leicht Semmelknödel im Dampfgarer dämpfen – so einfach geht‘s

semmelknödel im dampfgarerWer kennt Sie nicht, die berühmte böhmische Spezialität? Die Rede ist vom klassischen Semmelknödel. Hier möchten wir Ihnen ein Rezept vorstellen, wie Sie sehr einfach Semmelknödel im Dampfgarer zubereiten können und dabei nicht auf die abgepackten Fertiggerichte zurückgreifen müssen, bei denen Sie nicht wissen, was denn jetzt nun in diesem Produkt steckt. Mit diesem Rezept machen Sie den Fertigzubereitungen wirklich Konkurrenz!
Was Sie brauchen:

250 Gramm Semmeln (Brötchen)
50 Gramm Öl
2 Eier
1 Teelöffel Salz
250 Gramm Mehl
250 Milliliter Milch
Eine Hand voll gehackter Petersilie
Pfeffer

Würfeln Sie die Semmeln in etwa spielwürfelgroße Stücke. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und geben Sie die Würfel hinzu. Rösten Sie diese schön goldig an, aber seien Sie vorsichtig; die Stücke verbrennen sehr schnell. Holen Sie die Würfel aus der Pfanne, wenn Sie die gewünschte Bräune haben. Lassen Sie die gerösteten Semmeln nun abkühlen. Rühren Sie in dieser Zeit einen Teig aus der Milch, den beiden Eiern, dem Salz, dem Mehl und zwei bis drei Messerspitzen Pfeffer an.

Geben Sie nun die abgekühlten gerösteten Semmelwürfel in den Teig und heben Sie sie zusammen mit der gehackten Petersilie unter. Ist alles gleichmäßig verteilt, so sollten Sie den Teig nun für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Formen Sie anschließend Bälle, die etwas kleiner sind als ein Tennisball und legen Sie diese auf einen Teller. Das Formen geht dann besonders leicht, wenn man vor jedem neuen Knödel die Hände mit etwas kaltem Wasser anfeuchtet.

Semmelknödel im Dampfgarer – Los geht das Dämpfen!

Nun geht es ans dämpfen… Um die Semmelknödel im Dampfgarer zuzubereiten brauchen Sie entweder einen Turm-Dampfgarer oder einen einstufigen mit Einhängesieb. In beiden Fällen brauchen die Semmelknödel eine Temperatur von 100°C und eine Luftfeuchtigkeit von 100%. Heizen Sie den Dampfgarer gut vor und geben Sie dann die Knödel in das Einhängesieb oder die unterste Etage des Turm-Dampfgarers. Bei dieser Größe sollten die Knödel nicht länger als 18 Minuten brauchen. Probieren Sie stichprobenartig ruhig schon nach 15 Minuten, ob die Knödel bereits fest und durchgegart sind.

Dämpfen Sie die runden Leckerbissen ruhig etwas länger wenn Sie sich nicht sicher sein sollten. Wenn Sie einmal Semmelknödel im Dampfgarer zubereitet haben, werden Sie ungern wieder auf die Fertigprodukte aus dem Supermarkt umsteigen wollen. Das Ergebnis schmeckt einfach frischer. Diese Knödel passen übrigens sehr gut zu dem Schweinebraten-Rezept in unserem anderen Ratgeber-Artikel. Die Kombination aus beidem ergibt ein köstliches Festtagsessen, das der ganzen Familie schmecken wir. Wir wünschen einen guten Appetit.

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt am von .

Schweinebraten im Dampfgarer – So wird’s was!

Nur Mut – Schweinebraten im Dampfgarer

schweinebraten dampfgarerDampfgarer sind bekannt für Ihre guten Ergebnisse, die man mit Ihnen bei der Garung von Gemüse, Obst und leichten Fleisch und Fischgerichten erzielen kann. Das stärkste Argument bei diesen Geräten ist immer die aromaschonende und vitaminreiche Zubereitung. Vor allem Kombidampfgarer sind aber dafür geeignet auch andere Speisen mit aufwendigeren Rezepten zubereiten zu können. Meistens schließt das ein Garen auf mehreren Stufen ein. Wir haben einmal für Sie getestet, wie ein Schweinebraten im Dampfgarer gelingen kann. Skeptisch? Lassen Sie sich überzeugen!

Was Sie brauchen:

Schweineschulter (Menge nach Bedarf, am bestem mit Schwarte!)
Salz
Pfeffer
Malzbier 0,5 Liter
Lorbeerblätter

Wieviel Schweinefleisch braucht man?

Als erstes sollten Sie sich darüber klar werden, wie viel Fleisch Sie für wie viele Personen brauchen. Die Menge des Fleischen bestimmt maßgeblich die Gardauer und sollte mit eingerechnet werden. Pro Kilogramm müssen Sie eine Stunde für den Schweinebraten im Dampfgarer berechnen.

Schweinebraten im Dampfgarer – So wird es gemacht:

Schneiden Sie als erstes die Schwarte der Schweineschulter in Zwei-Euro-Stück große Quadrate. Das ist wichtig, damit beim Backen nachher eine noch knusprigere Kruste entstehen kann, die Schwarte einfacher zerteilbar ist und das Fett unter der Schwarte durch die Hitze im Ofen über den Braten laufen kann. Reiben Sie die Schulter nun mit reichlich Salz ein bis nichts mehr hängen bleibt und Pfeffern Sie die Schulter ebenfalls gut. Heizen Sie den Kombidampfgarer auf 170°C im Intervalldampf-Modus vor. Ist dieser vorgeheizt, so kann der Braten bereits in den Dampfgarer gegeben werden.

Ab jetzt stellen Sie die Küchenuhr auf die Anzahl an Stunden ein, die Sie aus der verwendeten Menge Fleisch berechnet haben(zur Erinnerung 1 Kilo Fleisch = 1 Stunde Garzeit). Nehmen Sie nun das Malzbier und kochen Sie es in einem Topf auf. Geben sie die Lorbeerblätter(5 – 10 Stück) hinzu und lassen Sie es eine Stunde auf der kleinsten Stufe ziehen. Nach dieser Stunde geben Sie einen gestrichenen Esslöffel Salz hinzu. Ist dieser aufgelöst, so können Sie eine Stunde vor Ende der Garzeit löffelweise diese Mischung über dem Braten verteilen. Nicht zu viel; nehmen Sie vier Esslöffel pro 500 Gramm Fleisch gut verteilt. Schließen Sie den Ofen wieder und lassen Sie die Flüssigkeit 10 Minuten verdampfen.

Anschließend geben Sie wieder vier Löffel pro 500 Gramm darüber, warten wieder zehn Minuten und wiederholen das Ganze ein weiteres Mal. Nach der dritten Wiederholung können Sie, wenn Ihnen die Kruste noch nicht kross genug sein sollte, den Schweinebraten im Dampfgarer im Oberhitze-Modus(ohne Dampf), bei 200 Grad knusprig backen. Achten Sie dabei aber darauf, dass die Schwarte nicht verbrennt. Zu diesem Gericht passen übrigens sehr gut Semmelknödel; selbstverständlich auch aus dem Dampfgarer.

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt am von .

Reis Dampfgarer Rezept – So gelingt gedämpfter Reis

Unser Reis Dampfgarer Rezept – einfach köstlich!

reis dampfgarerReis ist nicht ohne Grund das Grundnahrungsmittel Asiens. Er ist nahrhaft und bekömmlich, er schmeckt dazu noch köstlich und kann zu vielen Speisen gereicht werden ohne dabei geschmacklich zu dominant zu sein. Rezepte mit Reis gibt es viele, doch nur wenige kitzeln das Beste aus dem kleinen Korn heraus. Wie Sie Reis erfolgreich dampfgaren können um Ihn als Beilage zu benutzen oder wie Sie ihn im Dampfgarer veredeln können, zeigen wir Ihnen in unseren Tipps und natürlich auch ein gutes Reis Dampfgarer Rezept. Lernen Sie Reis kennen, wie Sie ihn noch kennengelernt haben!

Das Reis Dampfgarer Grundrezept

Wählen Sie den Reis aus, der Ihnen am Ehesten zusagt. Langkornreis hat seine geschmacklichen Vorteile, doch auch Wildreis oder Vollkornreis können mit dem richtigen Hauptgericht kombiniert eine köstliche Alternative sein. Beachten Sie, dass die meisten Rezepte mit Reis eine Garzeit berücksichtigen, die für geschälten Langkornreis gedacht ist. Passen Sie die Garzeit deshalb gegebenenfalls an.

Was Sie brauchen:
Reis(beliebige Menge/Sorte nach Geschmack)
Doppelte Menge Wasser
Salz

Geben Sie den Reis in den Dampfgarer. Die meisten Geräte haben eine extra Schale für die Zubereitung von Reis. Nutzen Sie diese, wenn eine vorhanden ist. Geben Sie nun die doppelte Menge Wasser hinzu. Es ist wichtig, dass Sie nicht weniger benutzen, da der Reis sonst nicht ausreichend aufquellen kann. Nun können Sie den Reis bei 100°C und 100% Luftfeuchtigkeit dampfgaren. Wenn Ihr Gerät über einen speziellen Reismodus verfügt, dann können Sie diesen wählen um ein sicheres Ergebnis zu erhalten. Sollte das nicht der Fall sein, dann stellen Sie das Gerät auf eine Garzeit von 25 – 30 Minuten bei herkömmlichem Langkornreis. Die Garzeit bei Rundkorn/Risotto Reis beträgt etwa 25 Minuten, die bei Wildreis 35 – 40 Minuten und die bei Vollkornreis ebenfalls 35 – 40 Minuten. Nach der erreichten Garzeit können Sie den Reis aus dem Dampfgarer heben und als Beilage servieren.

Tipps zur Veredelung unseres Reis Dampfgarer Rezeptes

Um asiatischen Gerichten ein besonders frisches Aroma zu geben, werden oft Limettenblätter hinzugefügt. Wenn Sie diese von Anfang an mit in den Reis legen, dann nimmt der dieser ein dezente-frisches Limettenaroma an. Das passt gut zu scharfen Gerichten und zu allen Arten von Curry. Sie können die Blätter auch erst gegen Ende der Garzeit hinzugeben. Die Intensität des Aromas verringert sich dadurch. Nehmen Sie pro halber Tasse Reis ein Limettenblatt. Genauso können Sie mit Lorbeerblättern verfahren. Für ein besonders blumig-frisches Aroma können Sie dem fertig gegarten Reis auch einige großzügige Spritzer Rosenwasser beifügen. Das passt ebenfalls zu vielen Gemüse- und Fleischgerichten der asiatischen Küche. Lassen Sie es sich schmecken!

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt am von .

Spargel Dampfgarer Rezept – So wird Spargel richtig gedämpft!

Die Empfehlung für die kommende Saison: Spargel Dampfgarer Rezept ganz einfach

spargel dampfgarerViele Gemüse Sorten haben ein attraktives frisches Aroma, das besonders bei der Zubereitung in einem Dampfgarer zur Geltung kommen kann. Besonders in der Spargelzeit können Sie Ihren Küchenhelfer für ein besonderes kulinarisches Vergnügen nutzen. Bereiten Sie weißen oder auch grünen Spargel perfekt in Ihrem Dampfgarer zu mit dem folgenden Spargel Dampfgarer Rezept. Das Aroma wird Sie überzeugen und Sie werden wahrscheinlich kein weiteres Mal zum Topf greifen, um die geschmackvollen Stangen zuzubereiten. Unsere Empfehlung mit Zubereitungszeiten und wertvollen Tipps zum Spargel dampfgaren, sollen Ihnen helfen das gleiche Ergebnis zu erzielen, das auch uns überrascht hat.

Köstlicher Spargel aus dem Dampfgarer

Für unser Spargel Dampfgarer Rezept brauchen Sie:
Spargel(beliebige Menge; grün oder weiß)
Wasser
Salz
Zucker
Pfeffer
Butter
Bärlauch

Wenn Sie sich für den weißen Spargel entscheiden sollten, dann bedenken Sie, dass die Stangen vor der Zubereitung einmal geschält werden müssen. Hierfür können Sie auf einen Pendelschäler zurückgreifen. Mit einem normalen Küchenmesser schneidet man beim Spargel Schälen häufig zuviel des Spargels ab, was natürlich auch mit Blick auf die teuren Spargelpreise sehr ärgerlich sein kann. Welche Pendelschäler sich besonders gut zum Spargel Schälen eignen finden Sie auf dieser Internetseite. Waschen Sie alles gründlich bevor Sie den Spargel dampfgaren. Füllen Sie den Dampfgarer mit Wasser und stellen Sie diesen auf eine Temperatur von genau 100°C bei 100% Luftfeuchtigkeit. Nun heizen Sie das Gerät vor und fügen dem Spargel in einem gelochten Aufsatz zu dem Dampf hinzu. Das ganze sollte jetzt etwa 15 Minuten garen. Wenn Sie nach Ablauf dieser Zeit das Gefühl haben, dass die Garzeit nicht ausreichend war, zögern Sie keinesfalls, den Spargel für weitere fünf Minuten zu dämpfen. Sollte dann der gewünschte Garpunkt getroffen sein, so können Sie den Spargel entnehmen und ihn auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Das folgende ist für das Rezept nicht zwingend notwendig und sollte nach Bedarf zu dem bisherigen Spargel Dampfgarer Rezept zugegeben werden:

Eine kleine Prise Zucker auf dem Spargel unterstützt den typischen Geschmack bei der Entfaltung und kann zusammen mit der gleichen Menge Salz – und einer Messerspitze Pfeffer pro fünf Stangen – zugegeben werden. Das Vermengen sollte in einem Topf geschehen. Die Stangen einfach lange genug schwenken, damit sich alle Zutaten besser verteilen. Nach Geschmack können Sie nun auch etwas Butter zugeben, oder genießen Sie den Spargel einfach nur mit Butter. Für das besondere Extra können Sie auch etwas fein gehackten Bärlauch zu den frisch gedämpften Spargelstangen geben. Zusammen mit etwas Butter ergänzen sich die Aromen des Bärlauchs und des Spargels sehr gut. Alle diese Zutaten können Sie natürlich nach Belieben kombinieren oder weglassen. Servieren Sie alles möglichst lauwarm. Guten Appetit!

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt am von .

Dampfgarer BPA frei – Infos und passende Geräte ohne BPA

Wenn der Dampfgarer BPA frei sein soll!

dampfgarer bpa freiEs gibt diverse Dampfgarer, die vollkommen BPA frei sind, zumindest laut Hersteller. Ein sehr gutes Modell ist z.B. der FS 5100 von Braun. Er kann mit einer guten Verarbeitung und feinen Funktionen überzeugen. Etwas günstiger ist der Russel Hobbs 19270-56. Er kann im Dampfgarer Test ebenfalls überzeugen. Wenn Ihr neuer Dampfgarer BPA frei sein soll, sind diese beiden Geräte eine gute Wahl.

BPA –Was ist das?

Die Abkürzung steht für den Begriff Bisphenol A, einer chemischen Verbindung aus der Gruppe der Bisphenole. Der Stoff wird in der Industrie sowohl im Bereich der Lebensmittelverarbeitung als auch in anderen Bereichen verwendet und deckt dabei ein sehr weites Nutzbarkeitsspektrum ab. Unter anderem findet er auch in der Medizin Verwendung, zum Beispiel bei der Wundversorgung. Grundsätzlich dient er als Zusatzstoff für Kunststoffe, Klebe- und Bindemittel und Beschichtungen. Seine Aufgabe ist es, Synthesegrundlage zu sein, aus der Polymere synthetisiert werden können. Er dient gelegentlich auch als Antioxidationsmittel für Weichmacher.

Warum die besondere Aufmerksamkeit?

Der Grund, warum wir sehr akribisch darauf achten, dass die Produkte in unserem Dampfgarer Test BPA frei sind ist der, dass der Stoff das Potenzial hat erhebliche Schäden im menschlichen und tierischen Organismus zu verursachen. Darunter fallen die Fruchtschädigung und bei Männern die Zeugungsunfähigkeit, sowie im Allgemeinen die Verursachung von Herzkrankheiten, Diabetes, Libidoverlust und die Begünstigung von Fettleibigkeit. Außerdem steht der Stoff im Verdacht das Wachstum von Tumoren zu begünstigen und das schmelzrückbildende Krankheitsbild der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation zu verursachen.

Wo liegt die Gefahr bei Dampfgarern?

Dass Dampfgarer BPA frei sind ist wichtig, da die Kunststoffteile (wenn vorhanden) einer größeren Hitze ausgesetzt sind. Diese beträgt zwar meisten nicht mehr als 100°C, reicht aber aus um das Übergehen des Stoffes zu begünstigen. Das Problem lässt sich leider auch nicht mit einem Ausdampfen des Materials beheben, denn BPA ist in dem Kunststoff gebunden und wird dadurch nach und nach frei.  Ohnehin ist der Kontakt von Lebensmitteln mit BPA-haltigen Kunststoffen bedenklich, denn allein die Lagerung bei niedrigen Temperaturen bedeutet schon einen Übergang des Bisphenol A in das Lebensmittel.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps abgelegt am von .